Herz und Heimat

TERMINE

JEDEN DONNERSTAG UM 11:15 UHR „DIE MÜNCHNER ALTSTADT – GESCHICHTE UND GESCHICHTEN“, TREFFPUNKT AN DER MARIENSÄULE AUF DEM MARIENPLATZ, DAUER CA. 90 MINUTEN, 16,- EURO PRO PERSON

BITTE MELDEN SIE SICH HIER AN

 


Freitag, 25.11.2022, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Kohlacker, Künstlerdorf, Krawall“ – ein Streifzug durch Schwabing. Mein charmanter Kollege führt Sie zu den schönsten Ecken von Altschwabing und Schwabing-West. 

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro. BITTE MELDEN SIE SICH HIER AN


Freitag, 02.12.2022, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Giesing von unten nach oben, mit Glühweinstopp“ – Nach einer kurzen, geschichtlichen Einführung sehen wir spektakuläre Architektur am Hexenhäusl „GansWoanders“ und spazieren weiter nach Klein-Venedig und zu einer der ältesten Herbergen der Stadt München. Nach einem Abstecher zur Hl. Kreuz Kirche, geht es durch die unter Denkmalschutz stehende Feldmüllersiedlung durch den Krone Park zum Nockherberg.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 21,- Euro. BITTE MELDEN SIE SICH HIER AN


Freitag, 09.12.2022, 16:00 Uhr, offenes Programm

„50 Jahre Olympiapark!“ Bei einer kurzweiligen Erkundungstour mit meinem humorvollen Kollegen, entdecken wir die ehemaligen und aktuellen Sportstätten, erfahren Baugeschichte und Olympia-Historie.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro. BITTE MELDEN SIE SICH HIER AN


Freitag, 16.12.2022, 16:00 Uhr, offenes Programm

„NS-Zeit in München“ – Mit meinem Kollegen Matthias entdecken Sie heute entlang historischer Plätze, wie die Geschehnisse der 1920er Jahre zur Machtübernahme durch die Nationalsozialisten führten, wie die Stadt als Kultstätte der faschistischen Propaganda instrumentalisiert wurde, und wie sich der Umgang in München mit seinem zeitgeschichtlichen Erbe entwickelt hat.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 18,- Euro. BITTE MELDEN SIE SICH HIER AN

*******************************************************************************************************

Ab 2023 findet „Die Münchner Altstadt – Geschichte und Geschichten“ jeden Donnerstag zur After Work Time um 17:15 Uhr statt. Treffpunkt ist immer an der Mariensäule auf dem Marienplatz. Bitte melden Sie sich hier an.

********************************************************************************************************
Samstag, 14.01.2023, 10:00 Uhr, virtueller Stadtrundgang
 

Auf unserem Spaziergang durch die Münchner Altstadt hören wir viele spannende Geschichten. Warum hat der Teufel in der Frauenkirche seinen Fußabdruck hinterlassen? An welcher Kirche kann man noch heute eine Kanonenkugel finden? Wo kann man eine Breze im Deckenfresko aufspüren? Und wohin klettert der Lindwurm an der Ecke des Neuen Rathauses? Alle diese Fragen und noch mehr werden wir während unserer Tour klären. 


Donnerstag, 26.01.2023, 19:00 Uhr, virtueller Stadtrundgang
 
Auf unserem Spaziergang durch die Münchner Altstadt hören wir viele spannende Geschichten. Warum hat der Teufel in der Frauenkirche seinen Fußabdruck hinterlassen? An welcher Kirche kann man noch heute eine Kanonenkugel finden? Wo kann man eine Breze im Deckenfresko aufspüren? Und wohin klettert der Lindwurm an der Ecke des Neuen Rathauses? Alle diese Fragen und noch mehr werden wir während unserer Tour klären. 
 

Donnerstag, 02.02.2023, 17:30 Uhr, virtueller Stadtrundgang
 
Auf unserem Spaziergang durch die Münchner Altstadt hören wir viele spannende Geschichten. Warum hat der Teufel in der Frauenkirche seinen Fußabdruck hinterlassen? An welcher Kirche kann man noch heute eine Kanonenkugel finden? Wo kann man eine Breze im Deckenfresko aufspüren? Und wohin klettert der Lindwurm an der Ecke des Neuen Rathauses? Alle diese Fragen und noch mehr werden wir während unserer Tour klären. 
 

Freitag, 03.02.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Sagen & Mythen“ – Auf unserem Spaziergang durch die Münchner Altstadt hören wir viele spannende Geschichten. Warum hat der Teufel in der Frauenkirche seinen Fußabdruck hinterlassen? An welcher Kirche kann man noch heute eine Kanonenkugel finden? Wo kann man eine Breze im Deckenfresko aufspüren? Und wohin klettert der Lindwurm an der Ecke des Neuen Rathauses? Alle diese Fragen und noch mehr werden wir während unserer Tour klären.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro. Bitte melden Sie sich hier an

 


Freitag, 17.02.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Unheil, Verderben und Pestilenz“ – Hinter diesem – zugegebenermaßen – etwas reißerischen Titel, verbirgt sich eine historische Führung über die Außenseiter einer Stadt. In Zeiten großer Unsicherheit, z.B. während eines Krieges oder einer Seuche, wurden Schuldige für das hereingebrochene Unheil gesucht. So hören wir Geschichten vom Hexenwahn und der Inquisition, erfahren einiges über den Nebenberuf des Henkers und weitere, unehrenhafte Professionen.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro. Bitte melden Sie sich hier an


Freitag, 03.03.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Giesing von unten nach oben“ – Wir starten am Kolumbusplatz mit einer kurzen, geschichtlichen Einführung. Anschließend sehen wir spektakuläre Architektur am Hexenhäusl „GansWoanders“ und spazieren weiter zum Auer Mühlbach – Klein-Venedig heißt das Viertel dort. Bevor wir den Giesinger Berg erklimmen, machen wir noch einen Abstecher zu einer der ältesten Herbergen der Stadt München. Nach der Besichtigung der Hl. Kreuz Kirche, geht es durch die unter Denkmalschutz stehende Feldmüllersiedlung durch den Krone Park zum Nockherberg. 

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro. 


Mittwoch, 08.03.2023, 16:00 Uhr, Special zum Weltfrauentag

„Beeindruckende Frauen“ – Auf dieser Führung treffen wir beeindruckende Frauen aus München und der ganzen Welt. Trotz aller gesellschaftlichen Zwänge ihrer Zeiten, haben sie die Stadt durch ihr Handeln bis heute geprägt. Wir hören z.B. von Maria Anna von Sachsen, die verhindert hat, dass Teile Bayerns an Österreich getauscht wurden. Und von Lola Montez die eine echte Staatskrise verursacht hat. Viele ganz unterschiedliche Lebensläufe bescheren uns eine Menge spannender Geschichten!

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro. 


Freitag, 17.03.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Olympiapark!“ – Bei einer ausgedehnten Erkundungstour entdecken wir die ehemaligen und aktuellen Sportstätten, erfahren Baugeschichte und Olympia-Historie und blicken auf die Ereignisse um die Geiselnahme des Schwarzen September im Olympischen Dorf. Folgen Sie uns auf einer spannenden Zeitreise rund um ein zukünftiges Weltkulturerbe.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro. Bitte melden Sie sich hier an.


Donnerstag, 23.03.2023, 18:30 Uhr, virtueller Stadtrundgang
 
Auf unserem Spaziergang durch die Münchner Altstadt hören wir viele spannende Geschichten. Warum hat der Teufel in der Frauenkirche seinen Fußabdruck hinterlassen? An welcher Kirche kann man noch heute eine Kanonenkugel finden? Wo kann man eine Breze im Deckenfresko aufspüren? Und wohin klettert der Lindwurm an der Ecke des Neuen Rathauses? Alle diese Fragen und noch mehr werden wir während unserer Tour klären.
 

Sonntag, 26.03.2023, 11:00 Uhr, offenes Programm

„Des hab i ja no nia gsehn!“ – Da müssen auch die Einheimischen sehr genau hinschauen! Im normalen Tagesgeschäft laufen wir oft achtlos an baulichen Besonderheiten und Denkmälern vorüber. Deshalb betrachten wir unsere Umwelt bei diesem Rundgang sehr genau. Sie werden staunen wie viele Wandgemälde, Statuen, Kunstwerke und ein Labyrinth Ihnen noch nie aufgefallen sind.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro.


Freitag, 31.03.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„München für Münchenkenner“ – Dieser Spaziergang startet zwar prominent am Sendlinger Tor, doch dann verlassen wir die ausgetretenen Touristenpfade und wandeln etwas abseits der Hauptstraßen. Wir entdecken z.B. ein Molekül im Ministerium, ein paar der vielen verbliebenen Hauszeichen im Kreuzviertel, eine Druckerei in bester Innenstadtlage, die Abendmahlgruppe in der Damenstiftskirche, den schönen Turm mit dem verzweifelten Goldschmied und vieles mehr.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro.

 

Freitag, 14.04.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Der Alte Südliche Friedhof“ – Prominente Familiennamen wie Pschorr, von Klenze, Fraunhofer oder Spitzweg, liest man im Vorübergehen auf teilweise sehr verwitterten Grabsteinen bei einem Spaziergang über den Alten Südlichen Friedhof. 1563 aus hygienischen Gründen weit vor den Toren der Stadt München als „ferterer Freythof“, also äußerer Friedhof angelegt, ist er heute eine der großen Grünflächen der Münchner Innenstadt. Für uns ist er wie ein steinernes Bilderbuch der Geschichte. Bei diesem Rundgang werden wir uns einige Grabstätten genauer ansehen, spannende Lebensgeschichten erfahren, aber auch Informationen über gewachsene Begräbniskultur erhalten.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro.


Sonntag, 23.04.2023, 11:00 Uhr, offenes Programm

„Unheil, Verderben und Pestilenz“ – Hinter diesem – zugegebenermaßen – etwas reißerischen Titel, verbirgt sich eine historische Führung über die Außenseiter einer Stadt. In Zeiten großer Unsicherheit, z.B. während eines Krieges oder einer Seuche, wurden Schuldige für das hereingebrochene Unheil gesucht. So hören wir Geschichten vom Hexenwahn und der Inquisition, erfahren einiges über den Nebenberuf des Henkers und weitere, unehrenhafte Professionen.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro.


Freitag, 28.04.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Münchens wilder Westen – von Sendling zur Schwanthaler Höhe“ – Wir starten unsere Wanderung „Am Harras“. Schon hier werden die Gegensätze des spannende Stadtteils sichtbar: Neue Sachlichkeit steht an dem viel befahrenen Platz schönster Jugendstil Architektur gegenüber. Weiter geht es durch das Sendlinger Oberfeld. Dort erkunden wir den ehemals bäuerlich geprägten Ortskern Sendlings und erfahren an der alten Kirche St. Margaret zahlreiche Details der Sendlinger Mordweihnacht 1705. Einen Einblick in die jüngere Historie des Stadtteils erhalten wir hinter dem Sendlinger Kirchplatz und in der Daiserstraße. Anschließend führt unser Weg ins benachbarte Westend, ein Viertel das sich durch den Umzug der Messe München komplett im Wandel befindet. Wir bewundern einen begrünten Bahntunnel, den neuen Nachbarschaftstreff des Viertels und die „unendliche Treppe“ des Künstlers Olafur Eliasson. Am Park Plaza, dem neuen Wahrzeichen der Schwanthaler Höhe, geht es vorbei zum Verkehrszentrum des Deutschen Museums, wo unsere Tour nach ca. 2,5 Stunden endet.

Dauer ca. 2,5 Stunden, pro Person 19,- Euro.


Samstag, 29.04.2023, 15:30 Uhr

„American Lifestyle im Münchner Fasangarten, mit anschließendem Besuch und Führung durch die rumänisch-orthodoxe Holzkirche an der Fasangartenstraße“.

Dauer ca. 2 Stunden


Sonntag, 07.05.2023, 11:00 Uhr, offenes Programm

„Olympiapark!“ – Bei einer ausgedehnten Erkundungstour entdecken wir die ehemaligen und aktuellen Sportstätten, erfahren Baugeschichte und Olympia-Historie und blicken auf die Ereignisse um die Geiselnahme des Schwarzen September im Olympischen Dorf. Folgen Sie uns auf einer spannenden Zeitreise rund um ein zukünftiges Weltkulturerbe.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro.


Mittwoch, 10.05.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„München für Münchenkenner“ – Dieser Spaziergang startet zwar prominent am Sendlinger Tor, doch dann verlassen wir die ausgetretenen Touristenpfade und wandeln etwas abseits der Hauptstraßen. Wir entdecken z.B. ein Molekül im Ministerium, ein paar der vielen verbliebenen Hauszeichen im Kreuzviertel, eine Druckerei in bester Innenstadtlage, die Abendmahlgruppe in der Damenstiftskirche, den schönen Turm mit dem verzweifelten Goldschmied und vieles mehr.

Dauer ca. 2 Stunden, 


Freitag, 12.05.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Giesing von unten nach oben“ – Wir starten am Kolumbusplatz mit einer kurzen, geschichtlichen Einführung. Anschließend sehen wir spektakuläre Architektur am Hexenhäusl „GansWoanders“ und spazieren weiter zum Auer Mühlbach – Klein-Venedig heißt das Viertel dort. Bevor wir den Giesinger Berg erklimmen, machen wir noch einen Abstecher zu einer der ältesten Herbergen der Stadt München. Nach der Besichtigung der Hl. Kreuz Kirche, geht es durch die unter Denkmalschutz stehende Feldmüllersiedlung durch den Krone Park zum Nockherberg. 

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro.


Freitag, 26.05.2023, 14:00 Uhr

„Monaco di Baviera“ – So nennt man München auf italienisch. Die „nördlichste Stadt Italiens“ heißt es oft. Wo das Ganze seinen Ursprung nimmt, wollen wir bei diesem Rundgang klären. Dabei begegnen wir einer Kurfürstin aus Turin und vielen italienisch anmutenden Kirchen und Palazzi. Nicht zu vergessen eines der traditionsreichsten Cafés der Stadt, in welchem das „dolce vita“ noch heute täglich gelebt wird!


Freitag, 09.06.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Olympiapark!“ – Bei einer ausgedehnten Erkundungstour entdecken wir die ehemaligen und aktuellen Sportstätten, erfahren Baugeschichte und Olympia-Historie und blicken auf die Ereignisse um die Geiselnahme des Schwarzen September im Olympischen Dorf. Folgen Sie uns auf einer spannenden Zeitreise rund um ein zukünftiges Weltkulturerbe.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro.


Mittwoch, 14.06.2023, 17:00 Uhr

„Des hab i ja no nia gsehn!“ – Da müssen auch die Einheimischen sehr genau hinschauen! Im normalen Tagesgeschäft laufen wir oft achtlos an baulichen Besonderheiten und Denkmälern vorüber. Deshalb betrachten wir unsere Umwelt bei diesem Rundgang sehr genau. Sie werden staunen wie viele Wandgemälde, Statuen, Kunstwerke und ein Labyrinth Ihnen noch nie aufgefallen sind.

Dauer ca. 2 Stunden


Sonntag, 18.06.2023, 11:00 Uhr, offenes Programm

„Des hab i ja no nia gsehn!“ – Da müssen auch die Einheimischen sehr genau hinschauen! Im normalen Tagesgeschäft laufen wir oft achtlos an baulichen Besonderheiten und Denkmälern vorüber. Deshalb betrachten wir unsere Umwelt bei diesem Rundgang sehr genau. Sie werden staunen wie viele Wandgemälde, Statuen, Kunstwerke und ein Labyrinth Ihnen noch nie aufgefallen sind.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro.


Freitag, 23.06.2023, 16:00 Uhr

„Des hab i ja no nia gsehn!“ – Da müssen auch die Einheimischen sehr genau hinschauen! Im normalen Tagesgeschäft laufen wir oft achtlos an baulichen Besonderheiten und Denkmälern vorüber. Deshalb betrachten wir unsere Umwelt bei diesem Rundgang sehr genau. Sie werden staunen wie viele Wandgemälde, Statuen, Kunstwerke und ein Labyrinth Ihnen noch nie aufgefallen sind.


Freitag, 30.06.2023, 16:00 Uhr, offenes Programm

„Olympiapark!“ – Bei einer ausgedehnten Erkundungstour entdecken wir die ehemaligen und aktuellen Sportstätten, erfahren Baugeschichte und Olympia-Historie und blicken auf die Ereignisse um die Geiselnahme des Schwarzen September im Olympischen Dorf. Folgen Sie uns auf einer spannenden Zeitreise rund um ein zukünftiges Weltkulturerbe.

Dauer ca. 2 Stunden, pro Person 16,- Euro.