Herz und Heimat

KZ Gedenkstätte Dachau

Der Rundgang wird durch einen von der Gedenkstätte lizenzierten Referenten begleitet. Dabei erhalten die Teilnehmenden einen intensiven Einblick in das System des 1933 ersten in Deutschland errichteten Konzentrationslagers und den Alltag der über 200.000 Häftlinge aus 40 Nationen, von denen bis 1945 über 41.500 Menschen an den Folgen von Hunger, Krankheit, Folter und Mord starben. Ziel ist die Vermittlung am historischen Ort, einer Grundorientierung über die Geschichte des KZ Dachau und der heutigen Gedenkstätte sowie die Auseinandersetzung mit der Frage „Was geht uns die Geschichte heute (noch) an?“