Herz und Heimat

Hygienevorgaben für TeilnehmerInnen im Rahmen einer Stadtführung

Hinweis zur Dokumentation personenbezogener Daten:

Herz & Heimat Stadtführungen sind gesetzlich verpflichtet, im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19 Falles unter den TeilnehmerInnen die entsprechenden Kontaktdaten (Name, Vorname, Wohnort, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, Zeitraum des Aufenthaltes) den zuständigen Gesundheitsbehörden zu übermitteln. Die Daten werden hierzu im Rahmen der allgemeinen Datenschutzbestimmungen von Herz & Heimat Stadtführungen verarbeitet.

Gemäß bayerischem Ministerrat vom 10.05.2021, sind Stadtführungen ab 21. Mai 2021 wieder erlaubt, sofern die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 100 liegt. Stand heute ist die Voraussetzung zur Teilnahme an einer Führung ein negativer aktueller Corona Test (vor höchstens 48 Stunden vorgenommener PCR-Test oder vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest unter Aufsicht).

Zum Schutz vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 sind die folgenden, allgemeinen Verhaltensregeln zu beachten:
  • Einhalten von Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, das anschließend entsorgt wird).
  • Abstandhalten zu anderen Personen (mindestens 1,5 m).
  • Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Vermeiden von Körperkontakt (kein Händeschütteln, keine Umarmungen etc.).
  • Hände vom Gesicht fern halten (Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund).
  • Bitte nehmen Sie nicht teil, wenn Sie sich krank fühlen. Falls Sie sich während der Stadtführung plötzlich schlecht fühlen sollten, informieren Sie den Guide und gehen bitte umgehend nach Hause.
  • Für alle Veranstaltungen gilt die festgelegte maximale Teilnehmerzahl von 15 Personen. Ohne vorherige schriftliche Anmeldung ist eine Teilnahme derzeit leider nicht möglich. 
 
 
München, 11. Mai 2021