Herz und Heimat

22. Mai 2022

Der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs kam in München vor allem durch die Olympischen Sommerspiele 1972 so richtig in Schwung. Für die neuen Bahnhöfe brauchte man natürlich ein markantes Design und so entschied man sich, die Farbgebung der Bahnhöfe an den Olympischen Ringen zu orientieren. Zusätzlich kam noch der Einfluß von Otl Aichers Farben der Olympia Plakate zum tragen. Und so wurde die U-Bahn Stationen Sendlinger Tor blau, Rosenheimer Platz gelb, Sendlinger Tor blau, Isartor grün und Hauptbahnhof (teilweise) rot. Ein schwarzer Bahnhof wäre zu trist gewesen und so entschied man sich am Marienplatz für das leuchtende Orange.